GIMP-Forum 3.0

GIMP-Forum 3.0 (http://www.gimpforum.de/index.php)
-   Technische Fragen (http://www.gimpforum.de/forumdisplay.php?f=14)
-   -   Fehlermeldungen beim Start von Gimp 2.10 (http://www.gimpforum.de/showthread.php?t=23945)

jahsram 09.09.2018 20:01

Fehlermeldungen beim Start von Gimp 2.10
 
Hallo!
Nach der Installation von bisher zwei Versionen von Gimp 2.10 (aktuell 2.10.6) erhielt ich beim Start immer eine Reihe von Fehlermeldungen mit der Überschrift "webexport.exe - Einsprungpunkt nicht gefunden" bzw. "gmic_gimp.exe - Einspr. ...."

Mein System in Kurzform: Win 10 mit aktuellen updates; Parallelinstallation von Gimp 2.8.18 startet nicht mehr..

Die Fehlermeldungen beziehen sich immer auf dll-Dateien in "C\Program Files\Gimp 2-10\32\bin\lib....xyz", z.B.

Insgesamt werden die folgenden Dateien wohl nicht erkannt:
- libglib-2.0-0.dll
- libgexiv2-2.dll
- libexiv2.dll
- libgraphite2.dll

Bei der Suche nach einer eventuellen Möglichkeit, die verschiedenen fehlenden Dateien herunterzuladen bin ich dann sehr unsicher geworden, was zu tun wäre. Einmal kenne ich die Webseiten, die die Datei zum Download anbieten, nicht und kann nicht einschätzen, ob sie einigermaßen sicher sind.

An anderen Stellen wird von der Notwendigkeit einer Reparatur der Registry bis hin zur Neuinstallation des Betriebssystems gesprochen. Damit wäre ich vollständig überfordert.

Da mir bisher kein Ausfall einer Funktion des Gimp 2.10 aufgefallen ist könnte ich natürlich versuchen damit zu leben, aber vielleicht gibt es ja einen guten Rat für mich, wie ich das trotz weitgehend laienhafter Kenntnisse des Betriebssystems beheben kann. Mein Dank wäre Euch gewiss.

Viele Grüße tief aus der Lüneburger Heide,
Hans-Jürgen

ursa major 09.09.2018 23:15

Hi jahsram!

Bevor Du das Betriebssystem neu installierst oder in der Registry rumpfuschst, solltest Du es lieber nochmal mit einer sauberen Installation von GIMP versuchen. Natürlich ohne Garantie, dass es dann hinhaut, aber da Du erwähnst, dass Deine alte, parallel installierte Version, 2.8.18, nicht mehr funktioniert, hast Du diese offenbar nicht vor der Installation von 2.10 entfernt. Normalerweise muss man das auch nicht unbedingt. Da es sich bei 2.10 aber um eine grundlegend neue Version handelt, kann es sein, dass die Überreste der alten Version, insbesondere der Einstellungsordner, Probleme bereiten, weil die alten Einstellungen mit der neuen Version einfach nicht mehr kompatibel sind. Darauf scheint mir z.B. hinzudeuten, dass Dein GIMP 2.10.6 beim Start erfolglos versucht G'MIC zu laden, das Du wohl, wie ich vermute, unter 2.8.18 zusätzlich installiert hattest (für 2.10 gibt es eigens eine ganz neue G'MIC-Version). Normalerweise kann man übrigens auch gar keine zwei GIMP-Versionen nebeneinander installieren. Drum empfehle ich sämtliche GIMP-Versionen auf Deinem Rechner komplett zu deinstallieren und auch den/die Einstellungsordner zu löschen. Der Einstellungsordner befindet sich unter Windows 10 unter Benutzer\Dein Name\AppData\Roaming und heißt schlicht "GIMP". Danach kannst Du GIMP dann neu installieren.

Wenn das nicht helfen sollte, muss ich leider passen.

jahsram 10.09.2018 15:46

Hallo, und danke für die schnelle Antwort!
Version 2.8 hatte ich nicht deinstalliert weil ich es mit großer Mühe dazu bekommen hatte die NIK-Filter aufzurufen.

Die bisher verwendeten diversen Gimp-Versionen haben bei mir wohl sowieso einige Unordnung hinterlassen.

Jetzt bin ich gerade nicht am entsprechenden Rechner. Später würde ich gern noch einmal nachfragen wie ich das Ganze los werde. Gimp 2.8 erscheint bei mir z.B. auch nicht mehr unter den deinstallierbaren Programmen, ist aber anscheinend noch mit allen(?) Dateien vorhanden.
Ich melde mich dann noch einmal.

ursa major 10.09.2018 20:51

Fragen kannst Du natürlich jederzeit. Was alte Programmversionen anbelangt, die nicht mehr in der Windows-Verwaltung auftauchen - die kann man natürlich nicht mehr auf herkömmlichem Wege deinstallieren. Da würde ich einfach die verbliebenen Dateien löschen. GIMP 2.10.6 solltest Du aber auch nochmal deinstallieren und den Einstellungsordner löschen (siehe oben). Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, könntest Du auch noch eine Datenträgerbereinigung durchführen und Windows neu starten. Ob das wirklich nötig ist, weiß ich aber nicht. Dann GIMP 2.10.6 neu installieren. Und immer Ordnung halten, damit nichts durcheinander kommt.

G'MIC installiere ich beispielsweise immer in einen separaten Ordner, den ich im Hauptordner meiner GIMP-Installation erstelle. Und wenn ich in diesem Falle "installiere" sage, meine ich, dass ich mir die ZIP von G'MIC (für GIMP 2.10) runterlade, entpacke und den Inhalt des entpackten Archivs in den besagten G'MIC-Ordner kopiere. Dann verknüpfe ich GIMP mit diesem Ordner. Das macht man aus den "Einstellungen" von GIMP heraus, die man unten im Menü "Bearbeiten" findet. Wenn Du den Dialog "Einstellungen" vor Dir hast, musst Du in der linken Spalte ganz unten die "Ordner" aufklappen. Dann klickst Du dort auf "Plugins" und dann in der rechten Spalte ganz oben links auf das Symbol "Einen neuen Ordner hinzufügen". Dann auf das zweite Symbol von rechts ("Einen Dateiauswahldialog...öffnen") um den Browser zu öffnen in dem Du nun zu dem G'MIC-Ordner navigierst. Klicke Dich in den Ordner hinein. Bestätige dann das Browserfenster mit "OK", und dann auch den Dialog "Einstellungen. Starte GIMP neu. Nun solltest Du G'MIC ganz unten im Menü "Filter" finden. Starte G'MIC und klicke unten nochmal auf den runden Pfeil um es zu aktualisieren , damit Du auch wirklich alle Filter hast. Wenn es nun mal ein Update von G'MIC geben sollte (was manchmal schneller geht als man gucken kann), dann lädst Du Dir wieder die entsprechende ZIP runter, entpackst sie, löschst den Inhalt des G'MIC-Ordners in der GIMP-Installation und kopierst die entpackten Dateien in diesen Ordner. Ganz einfach also. So verfahre ich auch mit anderen Plugins und Skripten. Ich lege mir je einen separaten Ordner für nachinstallierte Skripte und Plugins an. In diesen Ordners lege ich dann für jedes Skript und Plugin wiederum einen Extraordner an. Und diese verknüpfe ich dann wie oben mit GIMP. Das hat den Vorteil, dass man sie jederzeit problemlos von den bereits vorinstallierten Skripten und Plugins unterscheiden und bei Bedarf leicht wieder loswerden kann. Ordnung ist halt das halbe Leben (Unordnung ist die andere Hälfte :lol:).

jahsram 10.09.2018 22:31

Hallo, und erst einmal herzlichen Dank für die Hinweise und Anleitung!
In den kommenden Tagen werde ich wohl dazu kommen alles nachzuvollziehen. Das sieht so aus als ob ich das begreifen würde ...:lol:


Ich werde mich dann wieder melden und über meine Erfolge berichten.


Eine kleine Anmerkung habe ich doch noch:
Das zu Gimp 2.10 passende G'mic habe ich wie vorgegeben installiert und trotz der Startwarnung funktioniert es einwandfrei. Wie auch schon geschrieben habe ich bisher keine anderen Ausfälle beobachtet.


Aber jetzt mache ich mich an das Befolgen Deiner Vorschläge...

ursa major 11.09.2018 00:02

Mir fällt da gerade noch was ein. Hast Du vielleicht einen Umlaut in Deinem Benutzernamen? Das Problem hatte ich nämlich selbst vor kurzem, als ich auf Win 10 umgestiegen bin. Wenn ich mich recht erinnere bekam ich daher auch jedesmal eine Fehlermeldung beim Starten von GIMP, wegen G'MIC. G'MIC funktionierte aber trotzdem tadellos, soweit ich feststellen konnte. Mit einer Ausnahme: die Filmemulation funktionierte nicht. Der Hintergrund ist, dass die Emulationsprofile von G'MIC im Ordner AppData\Roaming innerhalb des Benutzerordners liegen. Und wenn der Benutzername einen Umlaut enthält, können die nicht gelesen werden. Umlaute sind ja generell immer wieder ein Problem. Sollte man sicherheitshalber in Dateinamen auch eher vermeiden.

Weil ich die Filmemulation sehr oft verwende und auch noch andere Probleme befürchtete, habe ich mich letztlich dazu durchgerungen Windows nochmal komplett neu zu installieren. Es gibt aber wohl auch einen Workaround um das zu vermeiden und den Benutzerordner in der Registry umzubenennen.

jahsram 11.09.2018 19:16

So, inzwischen habe ich fast alle Vorschläge versucht nachzuarbeiten.
Alle möglichen Reste älterer Gimps habe ich gelöscht, 2.10.6 deinstalliert und mit CCleaner nach Überresten gesucht.

Leider sind noch Dateien, die mit ".gimp..." beginnen übrig geblieben. Da habe ich mich nicht daran getraut. Auch Gimp-help 2.8.2 habe ich noch nicht entfernt.

Nach der Neuinstallation von 2.10.6 werden weiterhin die oben aufgezählten fehlenden "dll" angemahnt, nach Bestätigung der Kenntnisnahme mit "ok" läuft das Programm aber sauber. "webexport" ist mir allerdings unbekannt, weil ich es nie gebraucht habe.

Dann habe ich G'mic so wie von dessen Installationsprogramm gewünscht installiert. Auch hier wird wieder die fehlende "dll" gesucht, nach "ok" läuft aber G'mic ebenfalls einwandfrei.

Das war also noch nicht erfolgreich. Aber dazu noch eine Frage, die ich hätte gleich am Anfang stellen sollen:
könnte man diese "dll" einfach irgendwoher bekommen und sie in den von der Fehlermeldung gewünschten Ordner kopieren oder müssen die regelrecht installiert werden?

...und woher bekommt man die so, dass der Download auch sicher ist :confused: ?

Ach ja, fast vergessen: mir fiel noch auf, dass nach der 2. Neuinstallation von 2.10.6 die Desktop-Oberfläche wieder so verändert war, wie ich sie in der deinstallierten Version eingestellt hatte (hellgrau statt fast schwarz). Also müssen irgendwo noch Reste des alten Programms vorhanden sein, die ich aber mit meiner Suche nach "gimp"-haltigen Datei- und Ordnernamen nicht gefunden habe.

ursa major 11.09.2018 19:53

Warum hast Du Dich denn an die Dateien nicht rangetraut? Wenn Du schon dabei warst alte GIMP-Überreste zu entfernen, warum willst Du dann noch Reste übrigbehalten, die nun möglicherweise die ganze Aktion zunichte machen und sonst eh keine Funktion mehr haben? Gerade der Ordner mit dem Punkt davor, vermutlich .gimp-2.8, wenn ich es richtig erinnere, ist der Einstellungsordner der alten GIMP-Installation. Eine wirklich saubere Installation bekommst Du nur, wenn Du alle alten GIMP-Dateien entfernst, und die brauchst Du dann doch auch sowieso nicht mehr. Du installierst ja ganz neu. Das gilt aber natürlich nicht für Bilder, die Du in GIMP bearbeitet hast. Das sei nur sicherheitshalber erwähnt

Wenn Du Plugins, Skripte, Brushes usw. so mit GIMP verknüpfst wie ich es oben beschrieben habe, dann bräuchtest Du die übrigens in so einem Fall wie diesem nicht zu löschen. Es könnte allerdings sein, dass einzelne Plugins oder Skripte auch Probleme verursachen und Fehlermeldungen produzieren. Dann kannst Du aber einfach ihre jeweilige Verknüpfung mit GIMP wieder aufheben. Die müsstest Du nach einer Neuinstallation ja sowieso erstmal herstellen. So könntest Du im Zweifel auch Plugin für Plugin testen, ob es Probleme macht, und die, die nicht funktionieren kannst Du dann einfach entfernen. Musste ich übrigens nach der Installation von GIMP 2.10 auch so machen, weil ein paar Plugins tatsächlich nicht mit 2.10 konnten. Die alten G'MIC-Versionen z.B.


Und um das auch nochmal zu sagen: man kann nur eine GIMP-Version unter ein und demselben Betriebssystem laufen haben. Es gibt zwar einen Trick wie man auch noch eine zweite installieren kann, aber dabei muss man einiges beachten, damit sie sich nicht in die Quere kommen. Normalerweise erkennt der Installer von GIMP, wenn schon eine Version installiert ist und überschreibt sie dann. Warum das bei Dir nicht passiert ist, kann ich nicht sagen. In Deinem Fall ist es aber wahrscheinlich so, dass sich die beiden Versionen oder Teile davon gegenseitig in die Quere kommen.

jahsram 12.09.2018 00:05

Danke sehr für Deine weitere Geduld!
Es macht mir nichts aus, alles noch einmal zu machen. Dann werde ich die weiteren Reste vernichten. Übrigens habe ich dabei auch noch irgendwelche Dateien aus 2.6 und älter gefunden.

Da ich nie in die Tiefen des Programmaufbaus eingestiegen bin muss ich auch noch einmal fragen, was Du mit dem Verknüpfen genau meinst. Bisher habe ich in allen Versionen das Gimp sich installieren lassen und genutzt was es so an scripts und plugins mitgebracht hat. Es wurde nie nach Verknüpfungen gefragt. Genauso hat auch G'mic funktioniert. Weitere zusätzliche scripts haben funktioniert nachdem ich sie in den entsprechenden Ordner kopiert hatte.

Ob ich G'mic überhaupt wieder installiere weiss ich nicht. Da ist kaum etwas drin was ich je brauchen werde.

Noch einmal zu den fehlenden "dll". Könnte man die durch Hineinkopieren aktivieren? Von anderen Programmen kenne ich das so, dass das bei Fehlermeldungen dieser Art funktionierte. Aber das war für die Fehlerbehebung dann so genau vorgegeben.

ursa major 12.09.2018 00:30

Das mit dem Verknüpfen hatte ich weiter oben erklärt. Das brauchst Du aber nur wenn Du GIMP irgendwas hinzufügen willst. Plugins, Skripte, Pinselspitzen, Muster usw. Man kann das alles auch in die Ordner packen, die GIMP dafür standardmäßig verwendet, aber so kann man die nachinstallierten Sachen halt immer leicht von den Standardsachen unterscheiden, auch relativ leicht mal deaktivieren, und bei Bedarf, z.B. bei Problemen, wieder leicht entfernen. Man kann für Plugins und so eigentlich an jedem beliebigen Ort auf dem Rechner Ordner erstellen und sie dann aus den Einstellungen von GIMP heraus mit dem Programm verknüpfen. Natürlich sollte man, der Ordnung halber, lieber einen sinnvollen Ort dafür wählen. Unordnung auf dem Rechner führt in der Regel dazu, dass er irgendwann nicht mehr so richtig läuft.

Ich finde G'MIC extrem cool und benutze es sehr oft. Aber das hängt natürlich davon ab was man mit GIMP so macht.

Was die fehlenden DLLs anbelangt, so hoffe ich eigentlich, dass dieses Problem mit der sauberen Neuinstallation behoben sein wird. Ich vermute, dass Dein GIMP da auf irgendwelche veralteten Sachen zugreift, die aus irgendwelchen für mich nicht nachvollziehbaren Gründen noch auf Deinem Rechner liegen und das Programm verwirren (GIMP 2.6? Wie kommt das denn auf den Windows 10 Rechner? Von Windows 7 oder 8 auf 10 upgegradet?). Ich hoffe, dass man dieses Zeug auch wirklich restlos wegbekommt. Mir unverständlich, dass es überhaupt da ist. Wenn man das neue GIMP sauber installiert sollte man jedenfalls eigentlich keine DLLs nachinstallieren müssen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:05 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.