GIMP-Forum 3.0

GIMP-Forum 3.0 (http://www.gimpforum.de/index.php)
-   Technische Fragen (http://www.gimpforum.de/forumdisplay.php?f=14)
-   -   Wie sorge ich dafür, dass halbtransparente Bereiche als schwebende Auswahl einen Ausw (http://www.gimpforum.de/showthread.php?t=24126)

Drachenbauer 11.05.2019 17:49

Wie sorge ich dafür, dass halbtransparente Bereiche als schwebende Auswahl einen Ausw
 
Hallo


Wenn ich halbtransparente Bereiche in einer Grafik (z.b. einen Schatten unter einer Figur) auswähle und die Auswahl schwebend mache, kann ich zwar den schwebenden bereich mit den Pfeiltasten bewegen, aber es wird kein Auswahlrahmen um die halbtransparenten Pixel angezeigt.
Nur vollkommen opake Pixel erhalten den Auswahlrahmen.


Wie kann ich umstellen, dass der Auswahlrahmen der schwebenden Auswahl auch halbtransparente Pixel mit einschließt und lediglich 100% unsichtbare Pixel ausschließt?

ursa major 11.05.2019 21:46

Hallo Drachenbauer!

Die Frage ist mir nicht klar. Wenn ich z.B. eine Wolke mit voll deckenden und auch halb transparenten Stellen habe und diese mit dem Zauberstab auswähle, so dass alle nicht voll transparenten Pixel ausgewählt sind und ich die Auswahl dann schwebend mache, dann verkleinert sich zwar der gestrichelte Auswahlrand, aber nicht nur auf die voll deckenden Ebenenstellen. Und auch die teiltransparenten Pixel außerhalb der gestrichelten Auswahllinie werden mit verschoben. So ist es jedenfalls bei mir.

Was genau willst Du denn mit der Operation erreichen? Mir ist das alles ziemlich unklar.

Drachenbauer 11.05.2019 22:23

wenn ich einen Bereich auswähle, der nur aus halbtransparenten Pixeln besteht, die sehr stark transparent sind (laut deiner Antwort liegt die Schwelle wohl bei ca. 50% Alpha), bleibt vom Auswahlrahmen nichts mehr übrig, wenn ich das schwebend mache.


So kann ich die Auswahl dann nurnoch mit den Pfeiltasten bewegen und nicht mit der Maus.


Daher hätte ich es gerne, dass alle Pixel, die nicht 100% unsichtbar sind vom Auswahlrahmen eingeschlossen sind, wenn ich die Auswahl schwebend mache.

ursa major 11.05.2019 22:42

Also bei mir ist es auch so, dass nicht alle teiltransparenten Pixel von der gestrichelten Linie umschlossen werden, wenn ich die Auswahl schwebend mache. Die schrumpft dabei merklich. Keine Ahnung warum. Verschoben werden aber offenbar alle Pixel der Ebene. Auch die außerhalb der gestrichelten Linie. Egal ob ich das mit der Maus oder den Pfeiltasten verschiebe.

Was mir nicht klar ist: Warum benutzt Du überhaupt eine Schwebende Auswahl? Mir ist der Sinn dieses ganzen Workflows nicht klar. Irgendwie kommt es mir aber so vor, als hättest Du oder jemand anderes mir schonmal eine ganz ähnlich Frage gestellt. Kann das sein?

Drachenbauer 11.05.2019 22:59

Ich arbeite an Grafiken für ein Spiel, wobei ich teiltransparenzen nutze, um effekte mit Motiven zu erzeugen, die das Spiel auf einen einfarbigen hintergrund legt.
Indem ich da tranzparenzen von schwarz und weiß nutze, bleibt der erzeugte effekt erhalten, egal welche Hintergrundfarbe ich im Spiel einstelle.


Manch ein Element besteht dabei nur aus solchen Transparenzen, um hell und dunkel-bereiche eines Reliefs darzustellen, das bei jeder Hintergrundfarbe auch so wirken soll.


Da alle Spielelemente in einer einzigen Grafik aufgereiht sind, muss ich da manchmal eben so ein transparentes Relief verschieben, um es dann für ein weiteres Spielelement zu überarbeiten.

ursa major 11.05.2019 23:09

Das kommt mir bekannt vor. Hast Du mir wohl wirklich schonmal erklärt. Von Game-Design verstehe ich allerdings nichts. Aber das mit der Schwebenden Auswahl leuchtet mir nicht ein. Wieso nimmst Du dafür nicht einfach transparente Ebenen? Haben Schwebende Auswahlen in Games eine spezielle technische Funktion?

Drachenbauer 11.05.2019 23:15

ich möchte einfach eine bestehende, komplett stark transparente grafik von einem Grafik-set, wo ich sie benutze, durch kopieren und einfügen in ein anderes übertragen.


Und dann wird einfach kein Auswahlrahmen angezeigt, mit dem ich die eingefügte grafik mit der maus an die richtige Stelle in der neuen Grafik ziehen könnte.


Außerdem würde ich mir beim Arbeiten mit Gimp so gerne anzeigen lassen, welche Pixel nicht zu 100% transparent sind.

ursa major 11.05.2019 23:27

Du kannst Ebenen, egal ob transparent oder nicht, einfach mit der Maus aus dem Dialog "Ebenen" in ein anderes Bild ziehen. Dazu ziehst Du sie zuerst auf den Reiter des ebenfalls geöffneten Bildes, verharrst da kurz ohne die Maustaste loszulassen bis es angezeigt wird und legst sie dann auf dem Bild ab. Dabei wird nichtmal eine Schwebende Auswahl erzeugt, wie beim Kopieren und Einfügen.

Auswahlrahmen sind ja immer ein bisschen ungenau. Man sieht ihnen ja sowieso nie an ob sie weich oder hart sind. Und wenn sie weich sind, liegen sie immer ein wenig innerhalb des tatsächlich noch mit ausgewählten Bereichs mit den transparentesten Pixeln. Warum die Begrenzung bei Schwebenden Auswahlen so viel kleiner ist, ist mir allerdings auch unklar. Zumal die Grenzen der Auswahl, aus der man sie erzeugt hat, dabei scheinbar gar keine Rolle spielen. Ich benutze Schwebende Auswahlen eigentlich nur um Graustufenbilder in Ebenenmasken zu verankern, um sie als Maske zu benutzen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.