Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Arbeiten mit Gimp > Design > Malerei

Hinweise
Alt 19.04.2018, 15:55   #1
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard Mit Gimp 2.10 auf Artstation

Hi
Nachdem ich nun endlich die neue Gimp version 2.10 c mein eigen nennen kann, hab ich sie gleich verwendet an der Artstation Challange teilzunehmen.
Natürlich hab ich mein Lieblingsprogramm auch explizit erwähnt (naürlich spende ich auch immer mal wieder fleissig, damit was weitergeht)
Hier der Link zu Artstation wo ihr gucken könnt, wie nach und nach in den nächsten Tagen mehrere Gimp Bilder (Keyframes) entstehen, die zusammen eine Wild West Geschichte erzählen.

https://www.artstation.com/contests/...missions/29063
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	wild west keyframe1d mikro.jpg
Hits:	545
Größe:	445,6 KB
ID:	6211  
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 16:56   #2
Asmodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Asmodis
 
Registriert seit: 25.05.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.205
Standard

Hi Susi,

wie immer: Ein großartiges Bild. Mir gefällt bei diesem Bild ganz besonders der Höheneindruck und der Stil, der ja doch schon leicht in Richtung Steampunk geht - So in etwa stelle ich mir eine Mischung aus Dishonored und Bioshock Infinite vor

Außerdem gefällt mir der Detailreichtum, unter anderem im Hintergrund, durch den es auch bei längerer Betrachtung immer noch etwas zu sehen gibt.


Zwei kleinere Kritikpunkte hätte ich aber:

1.: Die Schrift auf dem Filmplakat - der sieht man doch sehr stark an, dass sie mit dem Text-Tool erzeugt ist. Das wäre bei einem Fotorealistischen Stil gar kein Problem aber bei deinem Stil hätte mir da etwas handgeschriebenes wie das "CREW" auf dem Rücken der blauen Uniformen glaube ich besser gefallen.

2.: Der harte Übergang zwischen dem sehr verschwommenen blauen Bereich der Antriebe und dem Rest des Bildes. Das könnte man aber glaube ich ganz gut mit einem Hitzeflimmern-Effekt überdecken.

Ich bin schon gespannt auf weitere Bilder der Serie
__________________
Lg, Simon
GIMP 2.10.8 | Windows 10 (64Bit)

Downloads:
---> GIMP | G'MIC<---

GIMP-Einstellungsordner: 2.8: C:\Users\USERNAME\.gimp-2.8\ | 2.10: C:\Users\USERNAME\AppData\Roaming\GIMP\2.10\

Asmodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 17:57   #3
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 2.900
Standard

Hi Susi!

Interessantes Projekt. "Mayflower in Space", gewissermaßen. Asmodis' Kritikpunkt mit der Typo des Plakats ist übrigens auch das was mir dabei als erstes etwas negativ ins Auge fiel. Mich stört allerdings nicht unbedingt, dass es zu sehr nach Text-Tool aussieht, sondern, dass die Schrift typographisch nicht viel hergibt (übrigens auch stellenweise noch ausgeglichen werden müsste) und auch nicht gut platziert ist. Immerhin geht es um ein Werbeplakat. Und dann schlicht schwarze Schrift? Warum nicht das "Wild West" in Marlboro-Rot oder Weinrot? Eventuell mit einer weißen Kontur. Und dann gäbe es auch wildwestmäßigere Fonts wie z.B. "PT Barnum" oder "Playbill". Typische Western-Fonts haben ja sehr ausgeprägte Serifen, die manchmal sogar fetter sind als die Grundstriche der Buchstaben. Was aber auch geht sind so Zirkus-Fonts wie z.B. "Horndon" oder "Shadowed Serif". Dass sowas auch geht hat glaube ich mit Buffalo Bill's Wildwest Show zu tun, die ja der erste große Zirkus war, der auch weltweit auftrat.

"Start a new Life on..." hätte ich hingegen in einer noch etwas dynamischeren, schräger stehenden und flotter handschriftlich wirkenden Schrift gesetzt. Vielleicht auch in einer Pinselschrift. Da müsste ich jetzt selbst erst experimentieren um einen Font zu nennen. Und etwas kleiner, damit sie nicht so in die Ecke gepresst wirkt. Sauber gesetzte Schrift ist in kleineren Schriftgrößen manchmal besser lesbar und effektvoller als große.

Was mir an dem Bild aber auch sehr gut gefällt ist der Tiefeneffekt durch die zur Ferne hin undeutlicher werdenden Formen im Bildhintergrund. Was ich daran besonders bemerkenswert finde ist, dass das so gut funktioniert, obwohl Du im Hintergrund rötliche Töne verwendest, während im Vordergrund blaue Töne dominieren. Rot ist ja eigentlich eher eine Farbe die nach vorne geht, während Blau tendenziell eher Tiefe suggeriert. Wirkt sehr atmosphärisch.

Ich musste bei dem Bild spontan an "Blade Runner 2049" denken. Wohl weil ich mir den gerade kürzlich gekauft und bisher zweimal gesehen habe.
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 20:55   #4
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard

Vielen lieben Dank Ursa Major und Asmodis für die guten Tipps und das nette Lob!
Da ich das Projekt noch updaten kann, werde ich auf jeden Fall versuchen dass noch zu verbessern. Ich werde mal die Schrift handschriftlich reinsetzen und die Schreibschrift noch dynamischer versuchen mit den Farben bin ich nicht sicher was am besten passt. Da mus ich gucken. Mit dem Übergang ins verschwommene muß ich mir noch überlegen, wie ich das löse. Ausserdem habe ich ja nur noch 10 Tage Zeit um 4 weitere Keyframes zu malen. Einer ist aber schon halb fertig. Ich werd den vielleicht erstmal hier einstellen, bevor ich mich damit auf Artstation blamiere
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 23:30   #5
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard

So, nun habe ich endlich den zweiten Key Frame fertig. Ich habe auch den ersten nochmal überarbeitet, so gut ich konnte.
Ich habe den zweiten Key Frame doch gleich bei Artstation hochgeladen, da ich ihn nicht mehr besser hinbekomme und mir die Zeit ein bisschen davonläuft.
Die Story dazu könnt Ihr natürlich auf artstation nachlesen.
Mir ist Übrigens beim Export des ersten Bildes etwas seltsames aufgefallen: Die Überarbeitete Textebene wurde beim Export als normale Textebene exportiert, also die Drehung war weg und das Übermalte auch. Ich hab dann die ebene einfach nochmal skaliert und dann war alles ok.
Den Schreibschrifttext hab ich übrigens per Hand nochmal gemalt, damit er mehr Fluss bekommt und verkleinert. Auch das Wild West habe ich nochmal nachgemalt und Farbe reingebracht Das Hitzeflimmern hab ich auch nochmal überarbeitet.
LG Susi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	wild west keyframe1 F mikro.jpg
Hits:	298
Größe:	521,2 KB
ID:	6214   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	keyframe2 mikro.jpg
Hits:	287
Größe:	541,5 KB
ID:	6215  
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2018, 22:25   #6
Asmodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Asmodis
 
Registriert seit: 25.05.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.205
Standard

Hi Susi,

Jetzt gefällt mir das erste Bild nochmal deutlich besser, Daumen hoch! Zu deinem Speicherproblem: Falls dir das nochmal passiert, könntest du vielleicht versuchen, alle Schritte genau aufzuschreiben und ein xcf mit der problematischen Textebene zu speichern - dann könnte man daraus einen Bugreport machen.

Jetzt zum zweiten Bild:
Nun bin ich langsam neugierig, was auf dem Planeten so passieren wird - diese Tiere sehen ja einerseits ziemlich brutal, andererseits aber auch irgendwie niedlich aus

Wie immer gebe ich auch noch völlig unqualifizierte Kritik ab, die dir hoffentlich trotzdem etwas helfen kann :
Ich mag die Kreativität in deinen Bildern sehr, so auch hier die Bahn auf den abgestützten Schienen und die fremdartigen Tiere. Die Landschaft sieht super aus und wäre sogar schon ohne den Rest ein super Bild.

Beim Vordergrund dieses Bildes habe ich aber zwei Probleme, die je nachdem, wie du beim Zeichnen arbeitest (mehrere Ebenen vs. alles auf einer Ebene) wahrscheinlich aber schwer nachträglich zu ändern sind:

1.: Die Bildkomposition.
Mir ist nicht ganz klar, was der Vordergrund ist - einerseits ist das Tier unten rechts ganz vorne im Bild und mit am größten, allerdings ist das auch eines der unschärfsten Objekte und nicht wirklich prominent im Bild platziert.
Andererseits ist der hintere Reiter halbwegs nach der Drittelregel platziert und steht nicht ganz so im Schatten wie die anderen Bildobjekte, hat dafür aber wesentlich weniger Kontrast zum Hintergrund.
Kontrast ist dafür wieder auf der Linken Seite an den Gebäuden sehr viel zu finden, dafür ist dort bis auf die Gebäude nicht viel Bildinhalt.

2.: Die Größenverhältnisse.

Der Reiter, der sich rein optisch weiter hinten befindet, ist für seine Positionierung irgendwie sehr groß - und der ganz vorne dafür relativ klein.

Insgesamt wirkt das Bild durch die beiden genannten Punkte deutlich unruhiger als das erste - die Augen fokussieren sich ständig neu und wandern einmal rund um die Bildmitte, ohne irgendwie länger an einem Objekt hängen zu bleiben.

Während ich das hier so schreibe und das Bild immer wieder betrachte, legt sich das aber so langsam - insgesamt muss man also wohl einfach etwas Zeit investieren, wenn man das Bild ansieht
__________________
Lg, Simon
GIMP 2.10.8 | Windows 10 (64Bit)

Downloads:
---> GIMP | G'MIC<---

GIMP-Einstellungsordner: 2.8: C:\Users\USERNAME\.gimp-2.8\ | 2.10: C:\Users\USERNAME\AppData\Roaming\GIMP\2.10\

Asmodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2018, 23:47   #7
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard

Vielen Dank nochmal für die Tips! Ich werde versuchen dass noh zu ändern wenn ich es irgendwie hinbekomme, aber mir läuft langsam die Zeit davon. Ich muß noch zwei weitere Frames malen
Die Fehler die Dir aufgefallen sind basieren auf einer meiner größten Schwächen: Ich arbeite mich ziemlich chaotisch durch meine bilder und lege mir selten Fluchtpunkte an. Das hat sich hier ziemlich gerächt. Eigentlich wollte ich unbedingt Bewegung ins Bild bringen indem ich die Büffel aus selbigem herauslaufen lassen wollte. Das ist mir ziemlich missglückt. Ich habe allerdings in Ebenen gearbeiret und kann deshalb wenigstens den Reiter noch kleiner machen. Ob ich die Büffel noch besser abgrenzen kann, weiß ich noch nicht. Wenn die Zeit noch reicht, könnte ich Das Dorf noch ein wenig mit Inhalt füllen. Aber zuerst macxhe ich die anderen FRames fertig damit ich wenigstens eine abgeschlossene Story habe. Den Exportfehler noch mal zu generieren versuche ich nach der Challenge
Nun zum nächsten Bild: Dieses ist noch in Arbeit und ich stelle es gleich hier ein, dann kann ich die Tipps von Euch auch gleich umsetzen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	keyframe 3 mikro.jpg
Hits:	283
Größe:	362,0 KB
ID:	6218  
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2018, 00:07   #8
Asmodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Asmodis
 
Registriert seit: 25.05.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.205
Standard

Ok, du hast es geschafft: So sehr ich meckern möchte, mir fällt nichts ein

In diesem Bild gefällt mir die Bildaufteilung wieder sehr gut - die Szene ist wunderschön natürlich durch die Gebäude auf das Zentrum fokussiert, das gleichzeitig durch die Sonnenunter(/auf-)gangsstimmung am kontrastreichsten ist.

Das Einzige, das mir jetzt nach längerem Ansehen auffällt sind die Schatten: Dem roten Himmel nach zu urteilen guckt man ziemlich genau in Richtung untergehender Sonne. Die Schatten fallen aber nach links. Falls du sowieso noch vorhattest, eine Lichtquelle wie z.B. eine Laterne einzubauen ist das natürlich hinfällig (tatsächlich sieht das Monster von der Lichtstimmung her auch ein bisschen so aus) - nur im Moment fällt mir das auf
__________________
Lg, Simon
GIMP 2.10.8 | Windows 10 (64Bit)

Downloads:
---> GIMP | G'MIC<---

GIMP-Einstellungsordner: 2.8: C:\Users\USERNAME\.gimp-2.8\ | 2.10: C:\Users\USERNAME\AppData\Roaming\GIMP\2.10\

Asmodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2018, 00:29   #9
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Das mit der Laterne ist tatsächlich eine gute Idee. Ich muß gleich mal gucken, was es da damals so gab
Das werde ich morgen gleich mal umsetzen. Frame 2 hab ich auch schon ein bisschen überarbeitet.
LG Susi
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2018, 17:16   #10
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 2.900
Standard

Hi Susi!

Kann leider Deinem Projekt nicht so engagiert folgen wie ich gern würde. Habe momentan viel um die Ohren.

Zu Bild 2 möchte ich aber noch anmerken, dass mich, neben den in der Tat ein wenig verunglückten Größenverhältnissen (auch im Vergleich zu den beiden Prinzessinen Leia links auf den Pueblos), der Cowboy unten vorn in der Mitte irritiert, der irgendwie im Nichts zu schweben scheint. Was, denke ich, daran liegt, dass er für den schattigen Bereich, in dem er sich eigentlich befindet, zu sehr beleuchtet ist und angesichts dieser starken Beleuchtung auch wieder selbst mehr Schatten auf den Boden werfen müsste. Und wenn man ganz pingelig ist könnte man auch noch anmerken, dass die Lok eigentlich ein bisschen mehr von hinten (mindestens so wie die Waggons) und der ganze Zug wohl etwas mehr von schräg unten zu sehen sein müsste. Das alles freilich vorausgesetzt, dass Realismus beabsichtigt ist.

Perspektive und das verwandte Thema Licht und Schattenwurf sind sicherlich nicht die leichtesten, und man kann sich, gerade bei so komplexen Bildern auch mal im Konstruieren verzetteln bis man gar nicht mehr durchblickt. Daher ist es immer so eine Frage ob man wirklich penibel konstruieren soll oder nicht doch lieber intuitiv vorgeht. Grundsätzlich ist aber, finde ich, eine wenigstens grobe Skizze meistens sehr hilfreich. Da kann man schon vorab alles zusammenskribbeln und beurteilen, bevor man ans eigentliche Malen geht. Und man kann diese Skizze sogar einscannen (sofern man sie analog erstellt hat) und darüber malen (klassische Vorgehensweise bei Comics). Farblich finde ich die Bilder aber auf jeden Fall sehr schön.
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[GIMP News] - GIMP 2.10.0 Release Candidate 1█Released Wilber GIMP 0 27.03.2018 06:25
[GIMP News] - GIMP and GEGL in█2017 Wilber GIMP 1 31.12.2017 18:21
[GIMP News] - GIMP project's official statement on SourceForge's actions Wilber GIMP 0 01.06.2015 13:11
The GIMP 2.2-pre1 (Halloween Release) schumaml Neues von GIMP 2 14.11.2004 19:12
The GIMP 2.0.6 schumaml Neues von GIMP 0 03.11.2004 12:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.