Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Arbeiten mit Gimp > GIMP-Ressourcen

Hinweise
Alt 16.08.2018, 21:06   #5
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 2.145
Standard

Hi in die Runde.

Gedon hat völlig recht. Scribus wäre genau das richtige Programm für Deine Aufgabe. Der Sinn von Layout-Programmen wie Scribus ist es ja Bilder und Texte kombinieren zu können und dabei möglichst freie und vielfältige Möglichkeiten anzubieten. So kannst Du da Texte neben, unter, über und um Bilder herum setzen, aber auch auf Bilder drauf. Und das hat gegenüber einem Bildbearbeitungsprogramm wie GIMP sogar noch den Vorteil, dass der Text im Druck schärfer wird, weil er eben nicht in der gleichen Auflösung wie die Bilder gepixelt und gedruckt wird. Du kannst da Bilder in Bildrahmen laden und diese frei auf den Seiten positionieren. Auch mehrere überlappend. Und Du kannst den Text ebenso in Textrahmen laden oder direkt reinschreiben und diese Textrahmen ebenfalls frei auf den Seiten platzieren. Für Dein fortlaufendes Buch kannst (und solltest) Du Dir sogenannte Musterseiten und Stilvorlagen erstellen. Mit ersteren gibst Du das Seiten-Layout vor und kannst es immer wieder auf alle oder einzelne Seiten, auch anderer Projekte anwenden. Mit einem Klick. Und ebenso kannst Du mit den Stilvorlagen die Textformatierungen für Dein Projekt festlegen und jeden Text mit einem Klick formatieren (Schrift, Schriftgröße, Schriftschnitt, Schriftfarbe, Ausrichtung der Absätze usw.) .

Außerdem kannst Du Textrahmen verketten, so dass der Text automatisch im nächsten Textrahmen weiter läuft (z.B. auf der nächsten Seite), wenn der erste Textrahmen voll ist. Auch die Möglichkeiten Text zu formatieren sind in Scribus viel komfortabler. Allerdings muss man sich natürlich erstmal ein wenig einarbeiten. In der Hinsicht ist Scribus wahrscheinlich ein bisschen fordernder als GIMP. Abschließend will ich außerdem hervorheben, dass man mit Scribus auch professionelle PDFs schreiben kann.


Edit: Wenn Dir allerdings mehr sowas wie ein digitales Tagebuch vorschwebt, dann gibt es vielleicht bessere und vor allem einfachere Programme dafür. Ich wüsste jetzt spontan keines, das auch Deine gestalterischen Ansprüche erfüllt, aber denkbar wäre es. Zumindest gibt es digitale Notizbücher. Z.B. Red Notebook.

Geändert von ursa major (16.08.2018 um 21:21 Uhr)
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.