Forum Wiki Galerie Kontakt Wie man Fragen richtig stellt. Tutorial Forum
Zurück   GIMP-Forum 3.0 > Arbeiten mit Gimp > Design > Malerei

Hinweise
Alt 21.06.2019, 21:23   #1
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
GIMP 2.4 malen mit den neuen Pinseln in Gimp 2.10

Da es immer noch nicht so bekannt ist, wollt ich hier nochmal zeigen wie cool man mit den neuen Gimp-Pinseln mit dem Zeichentablet malen kann
https://www.artstation.com/artwork/0XD834
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2019, 00:50   #2
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 3.060
Standard

Hallo Susi!

Schön mal wieder von Dir zu hören und vor allem zu sehen. Hatte mir schon Sorgen gemacht. Sehr schöne Pferde! Deine eigenen, vermute ich mal. Sind die mit den MyPaint-Pinseln gemalt?
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 15:01   #3
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard

Lieben Dank Ursa Major Leider bin ich in letzter Zeit kaum zum. Malen gekommen, da ich vor allem 3D Modelle und Animationen erstellt habe. Die Ponys sind tatsächlich meine. Die Gimp Updates haben nun aber wieder richtig Lust aufs Malen gemacht. Bei diesem Bild hab ich viel mit den MyPaint Brushes gemalt, geht echt gut damit
LG Susi
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 16:01   #4
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 3.060
Standard

Ja, das geniale an diesen Pinseln ist halt, dass man Farben damit so herrlich miteinander verschmieren kann. Beim Malen. Und das ohne dass man sich die gute Stube einsaut, ständig die Palette waschen muss und einem die Farben eintrocknen. Und natürlich auch ohne dass die Pinsel abnutzen und man Unsummen in Malgründe, Farben, Pinsel und Lösungs- und Reinigungsmittel investieren muss. Obwohl natürlich das Equipment zum digitalen Malen auch nicht gerade billig ist. Zumindest die Hardware. Und beim digitalen Malen gibt es halt keine Original-Gemälde, was natürlich auch schade ist.

Ich habe auch gerade wieder vermehrt Lust zu malen. Auch analog zu malen hätte ich mal wieder Lust. Irgendwas sehr großes. Mal sehen ob ich mich irgendwann mal dazu durchringen kann. Apropos, wie groß malst Du eigentlich? Und erstellst Du Dir vor jedem Bild individuelle Farbpaletten oder mischst Du nebenbei alles mit dem Farbwähler? Bis vor etwa eineinhalb Jahren hatte ich noch einen Computer, mit dem ich gar nichts größeres als maximal DIN A3 hinbekommen hätte, ohne dass er sich ständig aufgehängt hätte. Nun habe ich mir eine größere Kiste zugelegt, und da geht einiges mehr (momentan übermale ich gerade eine Vergrößerung eines alten Bildes um es auf eine brauchbare Größe und Qualität zu bekommen). Nur mit meinem ollen Grafiktablett hadere ich. Da muss langsam auch mal was besseres her.

Vor einiger Zeit habe ich mir mal experimentellerweise mit dem Plugin "Translate into Palette" Paletten aus berühmten Gemälden alter Meister erstellt (Turner, Michelangelo, Caspar David Friedrich, Rembrandt...). Da hat man zwar dann weit mehr Farben als die Meister wirklich benutzt haben, man muss da selbst noch ein bisschen ausmisten, aber so eine wohl ausgewählte, reduzierte Palette erzeugt in der Regel harmonischere Farbgebungen. Wobei Deine Bilder eigentlich immer sehr schön harmonisch koloriert sind, wie auch immer Du da vorgehen magst.
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 14:14   #5
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard

Jup, die Pinsel sind eine hervorragende Ergänzung zum Wischfiinger den ich normalerweise benutze. Normalerweise sind die Bilder die ich mit Gimp male 3500 px auf der kurzen Seite lang, oder größer. Mit echten Farben male ich nur noch im Urlaub, hat aber auch was für sich. Allerdings hatte ich früher immer ganz gruselige Leberwerte als ich noch in Öl gemalt habe. Da hat Gimp schon Vorteile. Leider neigt mein großes Wacom Ciniq mittlerweile zu gelben Flecken im Bildschirm.. Ich kann also Deinen Kummer wegen dem teuren Equipment also gut nachfühlen. Auch die Software ist vor allem im 3D Bereich sehr teuer... Bei den meisten Bildern benutze ich einfach den Gimp Farbwähler, wie bei dem Ponybild manchmal lad ich mir auch ein Bild als Ebene und nehme die Farben mit der Pipette. Ein Plugin für sowas ist natürlich sehr praktisch. So harmonisch sind meine Bilder nämlich manchmal gar nicht wie ich sie gerne hätte
LG Susi
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 17:32   #6
ursa major
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Beiträge: 3.060
Standard

Ja, den gesundheitlichen Aspekt sollte man beim analogen Malen nicht vernachlässigen. Schon mein Prof. hat uns davor gewarnt und von seinem Kollegen erzählt, der sich nie darum gesorgt und heute (also damals, als er das erzählte) offene Beine und auch sonst so einige Probleme hatte, vor allem wohl mit der Haut. Ich selbst, vor allem Airbrusher, habe mir darüber anfangs auch nicht den Kopf zerbrochen, wurde aber nach einer Zeit doch ein bisschen nachdenklich, weil ich nach dem Malen doch oft ziemlich buntes Zeug aus der Nase geschnaubt habe. Komischerweise sieht man Airbrusher so gut wie nie mit Maske. Auch HR Giger, einen meiner großen Helden, sieht man in Dokus über ihn nie mit Maske airbrushen. In seinen späten Interviews fällt allerdings auch auf, dass er zuletzt große Probleme mit dem Atmen hatte. Kein Wunder, Acrylfarbe dürfte quasi Mikroplastik in Reinkultur sein. Von den Binde-, Fließ- und Lösungsmitteln gar nicht zu reden.

Ich habe übrigens früher fast ausschließlich mit den drei Grundfarben plus Schwarz und Weiß gemalt (also CMYK und Weiß). Aus finanziellen Gründen. Das war eine ganz schöne Quälerei und war der farbharmonischen Malweise nicht besonders dienlich.

Ich male, wenn ich male, was leider immernoch nicht wieder so oft passiert wie ich es gern täte, meist mit meinem kommerziellen Malprogramm, das einfach einige ziemlich geile Features hat. U.a. auch einen Dialog, der eine Sammlung verschiedener Farbpaletten anbietet, die ein bisschen handlicher angeordnet sind als bei GIMP, MyPaint und Krita. Und es gibt einen sogenannten "Werkzeugkasten", in den man alle Farben, Schablonen, Bildvorlagen, Werkzeugvoreinstellungen und sonstiges Zeug packen kann, die zu einem bestimmten Projekt gehören. Das ist sehr praktisch, wenn man zwischendurch an was anderem arbeitet. Und die verschiedenen Pinsel sind auch ziemlich genial. Leider hat es gerade beim Airbrush-Tool auch eine Schwäche, weshalb ich überlege zum Airbrushen vielleicht doch lieber MyPaint oder Krita zu benutzen. Gerade MyPaint ist so schön einfach in der Bedienung, so wunderbar aufgeräumt und übersichtlich und hat diese geilen Pinsel. Krita ist leider etwas komplizierter, kann dafür aber auch mehr. Aber GIMP ist, wie man an Dir sehen kann, auch sehr gut zum Malen geeignet.

Was 3D-Software anbelangt: Hast Du schonmal Blender ausprobiert? Es gibt sogar noch einen angeblich bedienfreundlicheren Ableger davon: BforArtists. Ich kann nicht viel dazu sagen, aber beide sind Open Source, also spendenbasiert, und freie Software. Blender habe ich schon mal angetestet, hatte dann aber nicht die Zeit und Muße dafür das zu lernen.
ursa major ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 18:01   #7
Susi_H
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Susi_H
 
Registriert seit: 26.09.2014
Beiträge: 162
Standard

Jup, viele bekannte Maler waren ziemlich gesundheitlich angeschlagen irgendwann, nicht nur wegen den Lösemitteln sondern auch wegen den Schwermetallen in den Farben, Marianne North, eine großartige Pflanzenillustratorin ist daran gestorben und auch meine Leberwerte waren vor allem wegen des Kadmiums in den Gelbtönen so übel.
Dass es sich bei boforartists um einen Blenderableger handelt, habe ich noch gar nicht gewusst, das muß ich unbedingt ausprobieren. Ich kannte bisher vor allem Blender, das ist aber unglaublich eigen in der Handhabung und deshalb ist der Umstieg mühsam. Was ich nun gelesen hab, hat man in Bforeartists genau da verbessert. Muß ich mir gleich mal runterladen wenn ich wieder in Deutschland bin und Netz habe.
Lieben Dank für den Tip!
Susi_H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 20:39   #8
Jana123
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2019
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Susi_H Beitrag anzeigen
Da es immer noch nicht so bekannt ist, wollt ich hier nochmal zeigen wie cool man mit den neuen Gimp-Pinseln mit dem Zeichentablet malen kann
https://www.artstation.com/artwork/0XD834

Das sieht tatsächlich richtig gut aus. Gefällt mir, weiter so.
Jana123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Habe erhebliche Problem beim installieren von GIMP 2.10 Grauhaupt Technische Fragen 2 26.07.2018 06:51
[Gelöst] Gimp 2.10 - Bilder werden beim rotieren unscharf Semmelperter Hilfe und Fragen 10 24.05.2018 11:51
Gimp besorgen und installieren. Rebell Technische Fragen 106 28.10.2014 17:30
[GIMP Registry] - GIMP Book Wilber GIMP 0 22.01.2012 11:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.